Wegen Bauarbeiten sind die Parkmöglichkeiten an der Waggonhalle sehr stark eingeschränkt. Bitte nutzen Sie die Parkplätze der Käthe-Kollwitz-Schule.

Indien

Waggonhalle Produktion No. 1

… Heinzi Bösel und Kurt Fellner – der eine ordinär und schmuddelig, der andere ein zwanghafter Spießer – müssen sich zusammenraufen, um auf einer Dienstreise durch die Provinz miteinander auszukommen.

Es geht um Wartezeiten für Schnitzel, Saunageländer, nicht funktionierende Duschen und 13-jährige Wirtstöchter, Plankton und Weitschiffen.

Was mit Hass und bitterster Feindseligkeit beginnt, endet in tiefer Freundschaft, die am Ende selbst dem Tod standhält.

Bösel (steigert sich hinein): Dann sagen Sie’s grade heraus! Reden Sie nicht so hintenherum. Kommen Sie mir doch nicht mit den Japanern. Die fliegen auch mit’m Flugzeug gegen ein Schiff und sind hin. Das is ja kein Vorbild in meinen Augen. Denn Fisch fressen sie roh – und wahrscheinlich als Beilage den Philodendron, den sie vorher im Bett bearbeitet haben.

Fellner: Das ist unsachlich, Herr Bösel.

Ausgesucht wurde ein Stück, das in Österreich als Bühnen- und in der Blockbuster-Kinofassung absoluten Kultstatus genießt.

Kurt Fellner Matze Schmidt
Heinzi Bösel Nisse Kreysing
Wirt Uwe Lange
Regie Steffen Schmidt
Regie-Assistenz Antje Kessler, Fabian Famulok

„Überwältigende Stimmungsbilder mit markantem Wortwitz und überragenden Schauspielern.“
(Marburger Neue Zeitung)

„Ein amüsanter Einblick in die Welt einer skurrilen Männerfreundschaft.“
(Oberhessische Presse)

Bevorstehende Veranstaltungen

Gutscheine

Der Gutschein ist einlösbar für Veranstaltungen in der Waggonhalle Marburg und für Speisen und Getränke in der Gaststätte Rotkehlchen.

Bestellen