Das Parkhaus an der Waggonhalle ist fertig gebaut • Die Nutzung ist kostenpflichtig • Für unsere Gäste rabattieren wir die ersten beiden Stunden (3 Euro). Sie können jedoch auch alternativ die Parkplätze der Käthe-Kollwitz-Schule täglich ab 14:00 Uhr kostenfrei nutzen.

ZAC Sommervarieté

24. Marburger Varietésommer

Für die öffentliche Generalprobe am Do 17.08. gelten besondere Eintrittspreise: Vorverkauf 12 EUR (zzgl. Gebühren) und Abendkasse 16 EUR.

Das 48. ZAC-Varieté, in der Waggonhalle ist wieder voll gepackt mit: farbenfroher Fantasie, erotischem Temperament, verblüffenden Illusionen und emotionaler Poesie. Die Künstlerinnen und Künstler für unser Varieté-Spektakel sind auf den schönsten Bühnen der Welt zu Hause und sind gespannt auf das Marburger Varieté-Publikum.

Markus Schimpp war bereits vor einigen Jahren gemeinsam mit den legendären „FunTasten“ in der Waggonhalle, und wir freuen uns auf seine Rückkehr hierher. Er wird uns in gewohnt souveräner Art durch das Programm begleiten und mit seinen satirischen Liedern und kabarettistischen Geschichten die einzelnen Darbietungen fantasievoll verknüpfen.
Seit dem Beginn seiner Kariere als Sänger beschäftigt sich Markus Schimpp intensiv mit den deutschen Kabarettchansons der letzten 100 Jahre. Mit Werken von Rudolf Nelson über Friedrich Holländer, Karl Valentin und Gerhard Bronner bis hin zu Georg Kreisler gewinnt Markus Schimpp in seinen Programmen den Menschen und ihrem Treiben stets eine humorige Seite ab.

http://www.schimpp.de

“Whatever you do, do it with elegance.” – so lautet das Motto der ausgebildeten Ballerina Helena Lehmann und sie lebt es mit jeder Faser ihres durchtrainierten Körpers.
Diese einzigartige Mischung aus akrobatischen Stunts, klassischer Eleganz, mitreißender Emotionalität und prickelnder Sinnlichkeit weiß dann wohl auch niemand so perfekt zu vereinen wie die Frau, die die Vertikale als neue Ebene für die wohl schönste Kunst der Welt entdeckt hat: Den Tanz.
Mit dem derzeit so populären Pole-Dance hat dieser Act allerdings nur im Entferntesten zu tun. Helena nutzt die glänzende Metallstange lediglich, um sich und ihre Zuschauer in eine neue Dimension zu entführen – eine Dimension, die Herz und Geist gleichermaßen berührt.
Ob klassisch elegant, sinnlich glamourös, sportiv oder urban chic – mit ihrer unglaublichen Vielseitigkeit begeisterte die Ausnahme-Künstlerin auch bereits ein internationales TV-Publikum. Auftritte u.a. bei „Beat the Best“ in Holland, „Le Plus Grand Cabaret du monde“ und “ The best, le meilleur artiste“ in Frankreich sowie „Das Supertalent“ in Deutschland waren sicherlich nicht die letzten.

http://www.vertical-dance.com

„Der perfekte Bounce.“ Monique Schröder wurde 2003 in Berlin geboren und merkte schon im frühen Alter, dass der sportliche Bewegungsdrang, ihren Alltag prägte. Dieser brachte sie erst zum Jungendensemble des Friedrichstadtpalasts (2009) und später, im Alter von sieben Jahren, zum Kunstturnen. Mit den Erfahrungen beim Kunstturnen erschuf sie sich die Grundlagen für die staatliche Artistenschule in Berlin, bei der sie sich mit 11 Jahren bewarb. Nach ihrer Aufnahme an die Artistenschule war ihr klar: „Ich mache meine Leidenschaft zum Beruf“. Monique freundete sich relativ schnell mit ihren jetzigen Wegbegleiter – dem Pezziball – an und entwickelte eine Darbietung, in der sie die Wechselwirkung von Impulsen zwischen ihr und dem Ball deutlich werden lässt. Nach der neunjährigen Ausbildung zur Artistin, absolvierte Monique 2022 mit Bestnote und begann ihren Wunsch in die Realität umzusetzen. Sie steht seither auf den Bühnen der Welt und genießt ihren artistischen Weg in vollen Zügen.
Wir freuen uns sehr auf diese junge und dynamische Künstlerin, die bereits im vergangenen Jahr mit der Absolventenshow der Artistenschule in der Waggonhalle zu bewundern war.

http://www.monique-schroeder.com

Andy Jordan haben wir im vergangenen Jahr bei einem Zauberkongress zum ersten Mal mit seinen wunderbaren Ringjonglagen gesehen. Und sofort stand der junge österreichische Ausnahmekünstler auf unserer Wunschliste für das ZAC-Varieté.
Als er sein Abitur in der Tasche hatte, machte er seinen Traum zur Wirklichkeit und begann eine Ausbildung an der staatlichen Artistenschule Berlin. Absolviert hat er diese mit seiner „Ring-Bounce“- Darbietung welche er bis zum jetzigen Zeitpunkt noch weiter verfeinert und versucht zu verbessern.
Direkt nach der Schule wurde er von etlichen Varietés gebucht. Heute tritt er international auf und reist mit seinen Ringen und Diabolos um die ganze Varieté-Welt.

http://www.andyjordan-juggler.com

Seit nunmehr fünfundzwanzig Jahren genießt es Juno immer wieder aufs Neue die Künstlerinnen und Künstler in die Marburger Wag¬gonhalle einladen zu dürfen. Und er freut sich sehr, dass er auch in diesem August wieder mit dabei sein wird. In Vorbereitung eine ganz neue Darbietung um einen absoluten Klassiker der Zauberkunst.

http://www.juno-zauber.de

Inzwischen längst zu unseren Freunden gewordene Musiker, die Jazzrobots, setzen — wie schon seit Jahren — einfühlsam und meisterhaft die musikalischen Akzente in unserer Show.
Unaufdringlich ist ihr Spiel, und sie sind eine großartige Bereicherung für jede Show. Viele Zuschauer möchten sie nicht mehr missen und ehrlich gesagt die Mitarbeiter/Innen des Theaters sowie die Künstler/Innen noch weniger.
Nur selten sind Varietès in Deutschland in der glücklichen Lage, so wie wir, ihre Programme durch Live-Musik bereichern zu dürfen.

Mit freundlicher Unterstützung von
Sparkasse Marburg Biedenkopf, Licher, Rotkehlchen in der Waggonhalle, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Magistrat der Universitätsstadt Marburg

Gutscheine

Der Gutschein ist einlösbar für Veranstaltungen in der Waggonhalle Marburg und für Speisen und Getränke in der Gaststätte Rotkehlchen.

Bestellen