Veranstaltung WH 35: Arsen und Spitzenhäubchen

von Joseph Kesselring
RegieMagdalena Kaim
RegieassistenzHelga Niehaus
AusstattungDaniela Vogt
LayoutHasret Sahin
AssistenzKathrin Vetterdietz

Schwarzer Humor "at its best" – eine der berühmtesten Kriminalkomödien der Bühnengeschichte

New York in den 1940ern – ein Häusermeer voll von Lasterhöhlen und Verbrecherschlupfwinkel. Mittendrin eine scheinbare Oase des Friedens: das Haus der liebenswerten Schwestern Abby und Martha Brewster.
Hingebungsvoll kümmern sie sich um ihren verrückten Neffen Teddy. Niemand wird an ihrer Tür abgewiesen. Auch Teddys Bruder Mortimer und dessen Verlobte Elaine haben hier ihr Glück gefunden.
Doch an diesem Abend bricht der Wahnwitz hinter der friedlichen Fassade auf. In einer Fenstertruhe stößt Mortimer auf das furchtbare Geheimnis seiner Tanten. Was folgt ist eine turbulente, rabenschwarze Komödie um verschwundene einsame Männer, gesuchte Mörder, überforderte Polizisten, eine gefährdete Liebe und zwei nette alte Damen, die die irrwitzige Aufregung um sie herum so gar nicht verstehen ...

Die gnadenlos schwarzhumorige Kriminalkomödie „Arsen und Spitzenhäubchen“ lief nach ihrer Premiere am New Yorker Broadway 1444 Vorstellungen lang vor ausverkauftem Haus und ist bis heute eines der weltweit erfolgreichsten Theaterstücke. 1944 wurde dieser Klassiker des schwarzen Humors mit den Hollywood-Stars Cary Grant und Peter Lorre und verfilmt.

Mit: Thorsten Büchner, Uwe Fischbach, Tom Gerritz, Peter Gerst, Regina Guiwan, Andreas Helm, Hubert Klinger, Jakob Klinger, Maria Klinger, Nisse Kreysing, Matze Schmidt, Marina Wagner