Wegen Bauarbeiten sind die Parkmöglichkeiten an der Waggonhalle sehr stark eingeschränkt. Bitte nutzen Sie die Parkplätze der Käthe-Kollwitz-Schule.

schreib:maschine Spezial „Marburg 800“

2022 feiert Marburg 800. Stadtgeburtstag – Stadtjubiläum 2022. Der Stadtgeburtstag Marburg800 soll ein Fest für, mit und von den Bürgerinnen und Bürgern werden. Die Jubiläumsschwerpunkte „Marburg erinnern, Marburg erleben und Marburg erfinden“ stehen für den Blick zurück, für die gemeinsame Gegenwart und für die Perspektive, unsere Zukunft. Dabei wird die Beteiligung großgeschrieben, denn #wirsindmarburg800.

Die Waggonhalle Marburg will ein Musical von, mit und für Marburg 800 entwickeln lassen. Fokus liegt dabei jedoch nicht auf der Premiere dieses Stückes, sondern auf dem Entstehungsprozess. In Kooperation mit der Deutschen Musical Akademie findet die „schreib:maschine“, eine offene Bühne für Musical-Autor*innen, -Texter*innen und -Komponist*innen statt. Bei dieser Veranstaltung werden vier verschiedene neue Stücke präsentiert, die alle einen Bezug zu Marburg haben.

Daniel Lagerpusch / @lagerpusch.photography.

Eine Jury, zusammengestellt aus Branchenexpert*innen und Marburger Persönlichkeiten, wählt das vielversprechendste Stück aus, dass ein Preisgeld in Höhe von 2.500€ gewinnt. Für das Gewinnerteam folgt außerdem eine Entwicklungsphase, ggf. inklusive Mentoring von Branchenexpert*innen, und eine professionell produzierte Workshop Präsentation vom 10. bis 13. November 2022. Die schreib:maschine, sowie die Workshop Präsentation, finden in der Waggonhalle Marburg statt und sind öffentlich zugänglich. Diese Veranstaltungen ermöglichen dem Marburger Publikum einen exklusiven Einblick in sowie spannende Gespräche zu den Entstehungsprozessen eines Musicals.

Die schreib:maschine ist Deutschlands einzige offene Bühne für Musical-Autor*innen und -Komponist*innen. Alte Hasen und neue aufstrebende Gewächse der kreativen Szene zeigen hier erste rohe Entwürfe der potenziellen nächsten Hit-Produktion. Die Bühne ist offen für alle, die sich dem Genre Musical verschreiben und mit professionellem Anspruch vor Publikum musikdramatische Werke ausprobieren wollen. Interpretiert werden die Szenen und Songs als Readings mit Klavierbegleitung. In der Pause und nach der Show gibt es Raum und Getränke, um Erfahrungen auszutauschen und Pläne zu schmieden.

2010 wurde die schreib:maschine von Kevin Schröder, Friederike Harmstorf und Robin Kulisch gegründet und hat sich schnell zu einem der wichtigsten Szenetreffs in Berlin entwickelt. Seit 2015 wird die Offene Bühne von der Deutschen Musical Akademie präsentiert und von Autor und Komponist Tom van Hasselt moderiert.

Daniel Lagerpusch / @lagerpusch.photography.

Wie kann ich mit machen?

Musicalautor*innen, -Texter*innen, Komponist*innen und Kreative aus Marburg und der Region sollen sich durch „Marburg erinnern“, „Marburg erleben“ oder „Marburg erfinden“ inspirieren lassen. Den Bewerber*innen sind bei der Themenwahl keine Grenzen gesetzt. Das Libretto kann sowohl auf bekannten Geschichten, möglichen Zukunftsvisionen oder persönlichen Marburger Erlebnissen basieren.

Mögliche Themen und Inspirationen findest Du hier. https://drive.google.com/drive/folders/1c3sq1jy8eV_i7RPMm_r-F9tULGmVdfTa?usp=sharing

 

Was muss ich tun?

Reiche Deine Anmeldung bis zum 01.06.2022 über unsere Anmeldung (siehe unten) ein. Deine Anmeldung sollte folgende Informationen beinhalten:

  • Eine inhaltliche Kurzbeschreibung des Librettos
  • Eine Beschreibung des Projektteams und Kontaktdaten
  • Zusätzliches Kreativmaterial wie zum Beispiel ein Liedtext, eine Szene oder eine Musik-Komposition.

Bei Rückfragen wende dich jederzeit an schreibmaschine@deutschemusicalakademie.de.

 

Daniel Lagerpusch / @lagerpusch.photography.

Timeline

bis 1.06.2022
Ausschreibung schreib:maschine Spezial „Marburg 800“

15.06.2022
Verkündung der vier teilnehmenden Musicals schreib:maschine Spezial

08.08.2022
schreib:maschine Spezial „Marburg 800“ in der Waggonhalle Marburg

09.08. – 24.10.2022
Professionelles Mentoring für das Gewinner-Musical

25.10. – 09.11.2022
Proben & technische Einrichtung

10. – 13.11.2022
Öffentliche Workshop Präsentationen

14. – 20.11.2022
Fortführung des Mentorings für das Gewinner-Musical

Jury

Die Jury besteht aus:

  • Paul Graham Brown, Komponist
  • Frank Dauer, Intendant und Geschäftsführer des Kultursommer Mittelhessen e.V.
  • Ruth Fischer, Leitung Fachdienst Kultur der Universitätsstadt Marburg.
  • Elisabeth Köstner, Darstellerin
  • Jens Ravari, Regisseur
  • Matze Schmidt, Intendant Waggonhalle Marburg
  • Mirjam Schmidt, Kunsthistorikerin M.A., Abgeordnete des Hessischen Landtags und Sprecherin der Grünen für Kunst und Kultur
  • Birgit Simmler, Intendantin Luisenburg Festspiele & 1. Vorsitzende Deutsche Musical Akademie

Anmeldung

    Ansprechpartner

    Diese Informationen sind nur für unsere interne Kommunikation und werden nicht veröffentlicht.

    Infos zum Stück

    Infos zum Kreativteam

    Upload Kreativmaterial

    Hier kannst du Zusätzliches Kreativmaterial wie zum Beispiel einen Liedtext, eine Szene oder eine Musik-Komposition einreichen.

    Die Jury wählt unter allen Anmeldungen vier Stücke aus, aus denen am 08.08.2022 in der Waggonhalle Marburg jeweils 15-20 Minuten präsentiert werden dürfen. Alle Anmeldungen erhalten bis zum 15.06.2022 Rückmeldung, ob die Anmeldung von der Jury ausgewählt wurde.

    Für Rückfragen stehen wir jederzeit per E-mail (schreibmaschine @deutschemusicalakademie.de) zur Verfügung.

    *Pflichtfelder